Menu

Akademisches Lehrkrankenhaus
der Universität Hamburg

Versorgungsschwerpunkt Internistische Intensivmedizin

Auf der Intensivstation der Medizinischen Klinik Soltau können alle lebensbedrohlichen Erkrankungen behandelt werden, dafür stehen modernste apparative Ausstattung und speziell ausgebildetes Fachpersonal zur Verfügung.

Der Versorgungsschwerpunkt Internistische Intensivmedizin übernimmt die Behandlung von Patientinnen und Patienten

  • mit akutem Myokardinfarkt, kardiogenem Schock, schweren Klappenvitien, malignen Herzrhythmusstörungen
  • nach Reanimation
  • mit Sepsis
  • mit respiratorischer Insuffizienz
  • mit weiteren intensivpflichtigen Erkrankungen 

Zudem ist eine umfangreiche Diagnostik und Therapie möglich:

  • differenzierte Katecholamintherapie inkl. hämodynamischer Überwachung 
  • intravaskuläre Hypothermiebehandlung (Coolguard)
  • 24h-Dialyse (in Zusammenarbeit mit der am Haus ansässigen nephrologischen Gemeinschaftspraxis
  • Differenzierte nicht-invasive und invasive Beatmungs- und Weaningtherapie

Weiterführende Links:

Beim Anklicken dieser Stichwörter finden Sie weitere Informationen zum Thema: