Menu

Akademisches Lehrkrankenhaus
der Universität Hamburg

Die Apotheke des Heidekreis-Klinikums

Bei der Behandlung von Patientinnen und Patienten im Krankenhaus nimmt die Arzneimitteltherapie einen breiten Raum ein. IT-gestützt und mittels moderner Logistik gewährleistet die Apotheke neben der zeitnahen Verfügbarkeit der für die Patientinnen und Patienten richtigen und notwendigen Arzneimittel auch die Belieferung aller Abteilungen und Stationen des Heidekreis-Klinikums mit Verbandsstoffen und Medikalprodukten.

In der Arzneimittelkommission werden unter Mitarbeit der Chefärztinnen und Chefärzte und Krankenhausapothekerinnen und -apotheker Therapiemöglichkeiten besprochen, Standards festgelegt und eine geeignete Medikamentenauswahl für das Klinikum getroffen. Dabei werden aktuelle Forschungsergebnisse ebenso berücksichtigt wie die umfangreichen Erfahrungen der Ärztinnen und Ärzte und die Anforderungen an eine qualitativ hochwertige, rationale und bezahlbare Arzneimitteltherapie.

Für manche Erkrankungen und Krankheitsverläufe ist es nicht möglich oder sinnvoll, Fertigarzneimittel aus der Industrie zu beziehen. Die Krankenhausapotheke stellt für solche Fälle die Arzneimittel selbst her. Neben Salben und Infusionslösungen zählen zu diesen Herstellungen auch individuell zubereitete Zytostatika für die Tumortherapie.

Ein seit Jahren funktionierendes Qualitätsmanagement optimiert sämtliche Abläufe in der Zentralapotheke sowie die Koordination und Kommunikation mit allen medizinischen Abteilungen in der Heidekreis-Klinikum GmbH.

Beim Anklicken dieser Stichwörter finden Sie weitere Informationen zum Thema: