Menu

Akademisches Lehrkrankenhaus
der Universität Hamburg

Bau-Ausschuss stimmt mehrheitlich für den Standort F4

Freitag, 19. Juni 2020

Am gestrigen Donnerstag tagte der Ausschuss für Bau, Natur, Umwelt und Landwirtschaft zur Standort-Thematik des zentalen Gesamtklinikums im Heidekreis.

Mit etwas mehr Beteiligung hätte der Vorsitzende des Ausschusses, Gerhard Meyer, schon gerechnet. Abzüglich der Aufsichtsratsmitglieder des HKK, der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Kommunen im Heiderkeis und der Verwaltungsmitarbeitenden verschiedener Einrichtungen, waren ca. 40 Interessierte anwesend.

Geschäftsführer Dr. med. Achim Rogge und die Fachexperten von Archimeda, trinovis sowie dem LandschaftsArchitekturbüro
Georg von Luckwald standen den 13 Ausschussmitgliedern bei der Entscheidungsfindung umfassend zur Seite. Sie stellten detailliert dar, wie sie zu den Ergebnissen der Gutachten gekommen sind und beantworteten auch die Einbringungen bei der Einwohner-Fragerunde.

Die hochkomplexen Analyseverfahren haben ergeben, dass der Suchbereich F4 für die meisten Menschen am schnellsten erreichbar ist und das höchste Fallpotenzial aufweist. Die Besonderheit des Suchbereichs F4, dass dieser autobahnnah liegt und über zwei Zufahrten zu erreichen ist, über eine Bundes- und eine Kreisstraße, lässt diesen vergleichsweise deutlich hervortreten.

Auf Grundlage aller vorliegenden Gutachterergebnisse stimmte der Ausschuss mehrheitlich mit zehn Stimmen für den Suchbereich F4. Den Mitgliedern des Kreistages wird also empfohlen, den Suchbereich F4 bei Bad Fallingbostel für die Planungen eines neuen, zentralen
Heidekreis-Klinikums vorzusehen.

Genauer ist dieser Beschluss eine Empfehlung an den Kreistag. Dieser tagt am Freitag, dem 26.06.2020, öffentlich. Der Kreistag ist gleichzeitig auch die Gesellschafterversammlung des Heidekreis-Klinikums, welche letztendlich darüber entscheidet, an welchem Standort das Zentralklinikum geplant werden soll.

Die Auswahl eines Baugrundstücks wurde seitens des Niedersächsischen Sozialministeriums als Voraussetzung für die weiteren Planungen festgelegt. Nach der Standortentscheidung im Kreistag kann der Architektenwettbewerb im Juli 2020 beginnen.

Je ein knapp 20-minütiger Informationsfilm zum Gesamtklinikum und zur Standortsuche können über die Website, den Youtube-Kanal, Facebook- und Instagram-Account des Heidekreis-Klinikums aufgerufen werden.

Beim Anklicken dieser Stichwörter finden Sie weitere Informationen zum Thema: