Menu

Akademisches Lehrkrankenhaus
der Universität Hamburg

Aufenthalt und Behandlung

Aufenthalt und Behandlung

Nach der Anmeldung und Aufnahme beginnt Ihr Aufenthalt im Heidekreis-Klinikum: Sie beziehen Ihr Zimmer, machen sich mit der Umgebung auf der Station vertraut und lernen die behandelnden Ärzte, Ärztinnen, Pflegerinnen und Pfleger kennen. Auf der folgenden Seite finden Sie Informationen bezüglich vieler Abläufe und Rahmenbedingungen während Ihrer Zeit bei uns. Bei weiteren Fragen und jeglichen Angelegenheiten können Sie sich natürlich gerne auch an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wenden.

Zimmer, Fernsehen, Radio, Telefon

Das Heidekreis-Klinikum verfügt über Patientenzimmer mit je zwei bis vier Betten.

Alle Zimmer sind mit einem kostenlosen Fernsehgerät ausgestattet. Jedes Bett verfügt zudem über ein sogenanntes Patientenhandgerät, mit dem Sie kostenlos Radio empfangen und hören oder die Patientenklingel betätigen können.

An der Versorgungsleiste oberhalb des Kopfendes befinden sich Eingänge für Kopfhörer mit Klinkensteckern, welche Sie entweder von zu Hause mitbringen können oder aber an der Information erhalten, sowie mehrere Steckdosen. Aus Rücksicht auf Ihren Zimmernachbarn bitten wir Sie, Kopfhörer für Fernsehgeräte und Radios zu verwenden.

Karten- und Münztelefone finden Sie im Eingangsbereich. Auf Wunsch kann ein eigener Telefonanschluss ins Patientenzimmer geschaltet werden. Anmelden können Sie das Telefon an der Information in der Eingangshalle. Hier ist eine Anzahlung von 20 Euro erforderlich. Diesen Betrag können Sie während Ihres Aufenthalts vertelefonieren. Zum Aktivieren und Deaktivieren Ihres Telefons erhalten Sie an der Information eine Anmeldenummer (PIN). Sollten Sie innerhalb der Häuser an einen anderen Bettplatz verlegt werden, brauchen Sie sich nur über Ihre PIN erneut am Telefon anzumelden und Ihre Telefonnummer steht Ihnen wieder zur Verfügung. Bei Bedarf kann diese Aktivierung auch von der Information erfolgen. Vergessen Sie nicht, den Telefonanschluss nach Ihrer Entlassung an der Information wieder abzumelden und sich ggf. den Restbetrag auszahlen zu lassen.

Die Verwendung privater Mobiltelefone, Tablets und Laptops (auch mit LTE) ist grundsätzlich erlaubt. Der Einsatz der Geräte sollte sich dennoch auf ein Minimum reduzieren. Von Mobilfunktelefonen können elektromagnetische Störungen ausgehen, die medizinische Geräte beeinflussen. Daher bitten wir Sie und Ihre Besucher um Verständnis dafür, dass in bestimmten Bereichen des Klinikums das Nutzen von Mobiltelefonen untersagt ist. Zu Medizingeräten ist ein Abstand von mindestens zwei Metern einzuhalten. In den Überwachungszimmern bzw. Intensivzimmern, OP und Aufwachräumen ist die Verwendung dieser Geräte zu unterlassen, da diese Störungen an medizinischen Geräten verursachen können. 

 

Gebühren im Überblick

  • Vorauszahlung (Mindestbetrag): € 20,00
  • Telefongrundgebühr/Tag: € 2,50
  • Auslandsgespräche gemäß Taktung der Deutschen Telekom
  • Kopfhörer (Selbstkostenpreis): € 3,00

An einem Internetzugang wird derzeit noch gearbeitet und so bald wie möglich zur Verfügung gestellt.

Kritische wärmeproduzierende Geräte, wie z. B. Kaffeemaschinen oder Bügeleisen sind aus Brandschutzgründen verboten.

Verpflegung und Speiseräume

Das Küchenteam des Heidekreis-Klinikums versorgt beide Standorte täglich mit abwechslungsreich und frisch zubereiteten Speisen. Dabei achtet es auf möglichst regionale und nachhaltig angebaute Produkte.

Neben Frühstück und Abendbrot haben Patientinnen und Patienten die Möglichkeit, zwischen drei verschiedenen Mittagsmenüs - eines davon vegetarisch - auszuwählen. In Absprache mit unseren Diätassistentinnen werden Sonderkostformen oder Unverträglichkeiten ebenfalls berücksichtigt. Zudem sind sämtliche Zusatzstoffe und Allergene im Speiseplan gekennzeichnet, genauere Informationen zur Bedeutung der einzelnen Zahlen und Buchstaben erhalten Sie über den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Ausgabe.

Das Essen wird vom Hol- und Bringdienst auf die Stationen gebracht und auf die Zimmer verteilt.

  • Frühstück ab 07:00 Uhr
  • Mittagessen ab 11:00 Uhr
  • Abendessen ab 17:00 Uhr

Die Speiseräume in Soltau und Walsrode stehen neben Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auch Angehörigen von Patientinnen und Patienten oder externen Besuchern zur Verfügung. Die Bezahlung erfolgt hier über Wertmarken, die an Automaten in den Eingangshallen gekauft werden können.

Preise

  • Frühstück oder Abendbrot: € 3,00
  • Mittagessen:
    Komplettes Menü (Suppe, Hauptgericht, Dessert): € 5,00
    Tellergericht (inkl. einer kleiner Beilage (Schale)): € 4,00
    Kleine Beilage (Suppe oder Dessert): € 0,50
  • Salatbuffet:
    Große Salatschale: € 5,00
    Kleine Salatschale: € 2,00

Öffnungszeiten Speiseräume: Montag - Freitag 11:30 – 13:15 Uhr

Für das Wochenende müssen alle Mittagessen in der Küche bis zum Freitag vorbestellt werden. Diese werden dann am jeweiligen Wochenendtag über die Küche ausgegeben.

Besuche und Besuchszeiten

Wir freuen uns, wenn Sie Besuch bekommen. Daher haben Ihre Angehörigen und Freunde grundsätzlich jederzeit Zutritt zu unseren Kliniken, um Sie während Ihres Aufenthaltes unterstützen zu können. Besuche auf der Intensivstation sind nach vorheriger Absprache mit dem Pflegepersonal möglich.

Wir empfehlen für Besuche die Zeit zwischen 14 und 19 Uhr. Dies lässt Ihnen Zeit, vormittags an Ihren Untersuchungen und Behandlungen teilzunehmen. Ihren Besuch können Sie in Ihrem Zimmer aber auch in unseren freundlich gestalteten Aufenthaltsräumen empfangen.

Da zum Heilungsprozess auch Ruhe gehört, sollten Sie sich nicht mit Besuchen überhäufen. Planen Sie Ruhephasen für sich ein und sprechen Sie den Umfang Ihrer Besuche mit dem Pflegepersonal ab.

  • Mittagsruhe von 12 bis 14 Uhr
  • Nachtruhe ab 20:30 Uhr

Stationsalltag

Nach Ihrer Ankunft auf einer der Stationen des Heidekreis-Klinikums wird Ihnen ein Zimmer zugewiesen. Zum Team der Stationen gehören i. d. R.

  • Chefärztin/-arzt, Leitende Ärztin/-arzt
  • Oberärztinnen/-ärzte
  • Fachärztinnen/-ärzte im Stationsdienst
  • Assistenzärztinnen/-ärzte
  • Pflegende

Die meist vormittäglich stattfindende Visite ist ein fester Bestandteil des Stationsalltags. Dabei werden gemeinsam mit der behandelnden Ärztin oder dem behandelnden Arzt Diagnostik und Therapien besprochen, Medikationen angesetzt bzw. verändert oder Fragen von Seiten der Patientin bzw. des Patienten beantwortet.

Der restliche Tagesablauf einer jeden Patientin/ eines jeden Patienten wird individuell durch Untersuchungen bestimmt.

Natürlich kann es während Ihres Aufenthaltes auch passieren, dass Sie auf eine andere Station verlegt werden. Das hat häufig medizinische Hintergründe, die Ihnen Pflegekräfte und Ärzte im Fall einer Verlegung näher erläutern werden.

Begleitpersonen

Manche Patientinnen und Patienten möchten ihre Lieben während des Aufenthaltes nicht an ihrer Seite missen. Vor allem Kinder brauchen ihre Eltern, aber auch sehr kranke Erwachsene ihre Angehörigen oder Frauen, die ein Kind zur Welt gebracht haben, ihren Partner. Im Heidekreis-Klinikum gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, Angehörige oder andere Begleitpersonen unterzubringen.

Sprechen Sie bitte unser Pflegepersonal darauf an.

Aufenthalte außerhalb des Krankenzimmers

Für Patientinnen und Patienten, die nicht mehr bettlägerig sind, bietet sich – nach Rücksprache mit der behandelnden Ärztin oder dem behandelnden Arzt - die Möglichkeit, sich auch außerhalb des Krankenzimmers aufzuhalten und frei zu bewegen. In der anliegenden Umgebung der Kliniken kann beispielsweise ein Spaziergang gemacht und dabei frische Luft geschnappt werden.

An beiden Standorten befinden sich am Haupteingang außerdem gemütliche Cafés mit einer Sonnenterrasse, in denen Sie und Ihre Besucher in netter Atmosphäre miteinander plaudern können. Es gibt eine reichhaltige Auswahl an Speisen und Getränken. Zeitungen, Zeitschriften, Obst, Schokolade, Erfrischungen, Toilettenartikel etc. können Sie im Kiosk in der Eingangshalle erwerben.

Im Heidekreis-Klinikum Soltau befindet sich zudem eine Bibliothek.

Beim Anklicken dieser Stichwörter finden Sie weitere Informationen zum Thema: