Menu

Akademisches Lehrkrankenhaus
der Universität Hamburg

Dorfmarker Stadträte für Bad Fallingbostel als neuer Krankenhausstandort

Donnerstag, 25. Juni 2020

Die Dorfmarker Stadträte haben sich in einem offenen Brief zur Standortfrage für ein neues Gesamtklinikum im Heidekreis klar für F4 ausgesprochen:

"Die Dorfmarker im Stadtrat von Bad Fallingbostel sind einhellig der Auffassung, dass der von den Gutachtern empfohlene Standort bei Bad Fallingbostel die beste Wahl ist für die Ansiedlung des neuen, modernen Kreis-Klinikums. Zu dieser Einschätzung kommen die Kommunalpolitiker, nachdem ihnen aus dem Gutachten berichtet wurde; die fast unendliche Datenmenge und die sehr sachliche Erarbeitung des Ergebnisses überzeugt sie. Die Untersuchung von Flächen rund um Dorfmark, dass bei Düshop ein Areal (D4) die zweitbeste Benotung der Gutachter erreichte, lässt bei den Dorfmarker Mitgliedern des Rates der Stadt Bad Fallingbostel keine Zweifel aufkommen.

Im Gegenteil:
Wenn es hart auf hart kommt, dann könnte eine Entscheidung des Kreistages für den Dorfmarker Standort den Landeszuschuss insgesamt riskieren und den Bau des neuen Klinikums endgültig verhindern. Sachliche, gerichtsfeste Argumente, die eine Bevorzugung der Nr. 2 vor der Nr. 1 rechtfertigten könnten, sehen die Dorfmarker nicht.

Die überwältigende Mehrheit der Dorfmarker Bürger teilt diese Meinung. Das ist der übereinstimmende Eindruck der Dorfmarker Stadtratsmitglieder aus vielen Gesprächen der letzten Wochen.

Bad Fallingbostel wird in diesem Projekt verantwortungsvoll im Interesse des gesamten Heidekreises arbeiten. Und die Dorfmarker wollen das Klinik-Vorhaben unterstützen durch die Qualitäten ihres Dorfes als Wohn- und Naherholungsort für Mitarbeiter, Patienten und Familien der Klinik.

Der Standort bei Fallingbostel erscheint den Dorfmarkern insgesamt für den ganzen Heidekreis als optimal. Die Anbindung ist gut, die Fläche ist verfügbar und nach den Berechnungen der Gutachter bestehen dort die besten Chancen für einen wirtschaftlichen Betrieb des neuen Klinikums für den Heidekreis.

Die Dorfmarker Ratsmitglieder Steffen Ahrens, Rainer Arndt, Petra Baron, Axel Bremer, Wiebke Ehlers, Hand-Heinrich von Hofe, Bernd Lipinski, Bernhard Marx und Egbert von Schultzendorff haben sich gemeinsam entschlossen, ihre Sicht der Dinge öffentlich zu machen, damit der "Stimme der Betroffenen" Ausdruck verliehen wird."

Beim Anklicken dieser Stichwörter finden Sie weitere Informationen zum Thema: