Ärztin schaut auf den Monitor eines Ultraschallgerätes

Gastroenterologie & Innere Medizin

Heidekreis Klinikum

Zwei Krankenpflegerinnen auf dem Flur des Klinikums

Gastroenterologie & Innere Medizin

Heidekreis Klinikum

Gastroenterologie & Innere Medizin

In unserer Fachabteilung behandeln wir Erkrankungen aus dem Bereich der Allgemeinen Inneren Medizin, Gastroenterologie, Pneumologie, internistischen Intensivmedizin, Onkologie und Palliativmedizin.

Herzlich willkommen in der Medizinischen Klinik Walsrode

Alle Abteilungen der Klinik werden von Fachspezialistinnen und -spezialisten geleitet, die für eine hochwertige, evidenzbasierte medizinische Versorgung stehen. Kompetentes und speziell ausgebildetes Fachpersonal sowie modernste Medizintechnik auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand gewährleisten eine präzise Diagnostik und umfassende Therapie der internistischen Erkrankungen.

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zu unserem Team, Sprechstunden, Behandlungsspektren und Versorgungsschwerpunkten der Abteilung. Gern stehen wir Ihnen für weitere Fragen und Auskünfte auch persönlich zur Verfügung.

Ihr Chefarzt
Prof. Dr. med. Frank Schmitz

Versorgungsschwerpunkte

  • Allgemeine Innere Medizin
  • Gastroenterologie
  • Onkologie
  • Internistische Intensivmedizin
  • Pneumologie
  • Palliativmedizin

Behandlungsangebote und Ausstattung

Allgemeininternistische Medizin in der Gastroenterologie und Inneren Medizin Walsrode befasst sich mit allen internistischen Erkrankungen der Diagnostik und Therapie.

  • Diagnostik und Behandlung mit Erkrankungen der Herzkreislauforgane, (chronische Herzinsuffizienz, arterielle Hypertonie, Arteriosklerose der Gefäße)
    • Echokardiographien, transthorakal und transösophageal (Schluckecho)
    • Ergometrien
    • Langzeit-EKG
    • Langzeit-RR-Messung

  • Diagnostik und Behandlung mit Erkrankungen der Atemorgane (Pneumonien, Chronische obstruktive Lungenerkrankung (COPD)
    • Röntgenaufnahmen und Computertomographie (CT)
    • Sonographien der Atemorgane
    • Lungenfunktion (Bodyplethysmographie)
    • Gewebsentnahme von Lunge und Pleura
    • Entlastungspunktionen und Drainage von Pleuraergüssen

  • Erkrankung des blutbildenden Systems
    • Knochenmarkspunktionen

  • Erkrankungen der Nieren
    • Nierenersatztherapien in Kooperation mit dem Dialysezentrum Walsrode

  • Internistische Intensivmedizin: Die Versorgung von intensivmedizinischen Patienten erfolgt in Zusammenarbeit mit der Fachabteilung für Anästhesie und Intensivmedzin Walsrode

  • Onkologie
    • Tumorerkrankungen des Magen-Darm-Traktes und der Lunge

  • Diagnostik und Therapie von Infektionskrankheiten der
    • Atemwege
    • Bauchorgane
    • Weichteile
    • Haut
    • Harnableitenden Organe
    • Sepsis (Blutvergiftung)
  • EKG
  • Langzeit-EKG
  • Sonographie inkl. Kontrastmittelsonographie und Organpunktion
  • Echokardiographie, inkl. transösophageale Untersuchung
  • Gastro-Duodenoskopie, inkl. Intervention (Blutstillung, Polypenentfernung, Fremdkörperentfernung)
  • Koloskopie, inkl. Intervention (Blutstillung, Polypenentfernung, Fremdkörperentfernung)
  • Endoskopische retrograde Cholangiographie (ERCP) mit Interventionen (Papillotomie, Steinentfernung, Drainageneinlage)
  • Perkutane transhepatische Cholangiographie (PTC) mit Interventionen (Stenteinlagen)
  • Stentversorgung des Ösophagus
  • Ergometrie
  • Langzeitblutdruckmessung
  • Lungenfunktionsprüfung (Bodyplethysmographie)
  • Bronchoskopie
  • Röntgen Computertomographie
  • Magnetresonanztomographie
  • Herzschrittmacher und Defibrillatorkontrollen

Ambulanzen und Sprechstunden

Die Medizinische Klinik Walsrode bietet verschiedene Sprechstunden für ihre Patientinnen und Patienten an.

Es besteht eine Ambulanz für gesetzlich Versicherte und privat Versicherte zur Durchführung von Endoskopien, insbesondere Koloskopien und Gastroskopien (Vorsorgedarmspiegelung und kurative Koloskopie).

Weiterhin bestehen ambulante Sprechstunden zur Kontrolle von Patientinnen und Patienten mit implantierten Herzschrittmachern, Defibrillatoren und Eventrecordern, außerdem auf Facharztüberweisung zur Echokardiographie, insbesondere Schluckecho (TEE).

Für privat versicherte Patientinnen und Patienten besteht eine allgemeininternistische Ambulanz (Herzkreislauferkrankungen, Lungenkrankheiten, gastrointestinalen Erkrankungen und palliativmedizinischen Erkrankungen).

Sprechstundentermine können über das Sekretariat vereinbart werden.

Die ambulante Versorgung von Patientinnen und Patienten mit onkologischen Erkrankungen erfolgt am Medizinischen Versorgungszentrum Walsrode sowie im Rahmen der Ambulanten Spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) des Heidekreis-Klinikums.

Unsere Sprechstunden

Coloskopien und ÖGD (privat- und kassenärztlich)

Prof. Dr. med. Frank Schmitz
Termine nach Vereinbarung,
montags-freitags
Anmeldung: Sekretariat Frau Hoops


05161 602-1421

Coloskopien (kassenärztlich)

Dr. med. Florian Zwickler
Montag, Dienstag, Donnerstag, Frreitag
07:00 - 15:00 Uhr
Anmeldung: Frau Deichmann


05161 602-1571

ÖGD (kassenärztlich)

Dr. med. Detlev Brinkmann
Anmeldung: über das MVZ


05161 602-2950

Ambulante Behandlung

Für ambulante Patientinnen und Patienten steht unsere Praxis für Innere Medizin im Medizinischen Versorgungszentrum (MZV) Walsrode mit ihren Sprechzeiten zur Verfügung.


Magen-Darm-Spiegelungen (Ambulante Endoskopie)

Am Heidekreis-Klinikum besteht am Standort Walsrode die Möglichkeit, neben den stationären auch ambulante Endoskopien durchführen zu lassen. So sind neben ambulanten Dickdarmspiegelungen (Coloskopie) auch ambulante Speiseröhren-, Magen- und Dünn- darmspiegelungen (Ösophago-Gastro-Duodenoskopie) möglich.

Bei einer Endoskopie wird ein schlauchförmiges medizinisches Gerät, welches mit einer Beleuchtungseinheit und einer Kamera ausgestattet ist, in Körperhöhlen, vor allem aber in Hohlorgane eingeführt. Entsprechende Kanäle innerhalb des Endoskops erlauben eine Vielzahl von Behandlungsmöglichkeiten, wie z. B. Gewebeentnahmen der unterschiedlichen Organe, die Entfernung von gutartigen Tumoren, die Entfernung von Fremdkörpern sowie die Aufdehnung von Engstellen.

Durch die enge Verzahnung mit dem stationären Bereich sind auch komplexere Techniken möglich. Die automatisierte Aufbereitung der Geräte innerhalb von Waschmaschinen garantiert keimarme Bedingungen, die mehrfach jährlich durch das Landesgesundheitsamt überprüft werden.

Ansprechpersonen und Kontaktdaten für die Terminvereinbarung finden Sie hier.

Versorgungsschwerpunkt Gastroenterologie

Die Behandlung von Erkrankungen des Verdauungstraktes bildet einen Schwerpunkt im Therapieangebot der Gastroenterologie und Inneren Medizin Walsrode. In Zusammenarbeit mit der Allgemein- und Viszeralchirurgie werden sämtliche Erkrankungen der Verdauungsorgane auf der interdisziplinären Viszeralstation (IVS) gemeinsam untersucht und behandelt.

  • akute und chronische Lebererkrankungen, Leberzirrhose
  • Wassereinlagerungen im Bauch (Aszites)
  • Entzündliche Erkrankung des Magens und Duodenums (Ulcuskrankheit)
  • Akut entzündliche Erkrankung des Darmes (Divertikulitis)
  • Chronisch entzündliche Krankheiten des Darmes (Morbus Crohn und Colitis ulzerosa)
  • Gefäßerkrankungen des Abdomens (Angina abdominalis, Mesenterialarterienischämie)
  • Tumorerkrankungen der Bauchorgane
  • Abdominelle Sonographie mit modernsten Geräten und der Möglichkeit der kontrastmittelverstärkten Sonographie
  • Sonographisch gestützte Organpunktion
  • Sonographisch gesteuerte Flüssigkeitsentnahme aus dem Bauch
  • Anlage einer Dauerdrainage bei Aszites
  • Gastroduodenoskopie mit der Möglichkeit der Intervention (Blutstillung, Gewebsentnahme, Polypenabtragung)
  • Blutstillung von Ösophagusvarizen, APC-Koagulation
  • Endosonographie (Endoskopischer Ultraschall) des Mediastinums, der Oberbauchorgane und des Enddarmes
  • Endoskopische retrograde Cholangiographie (ERCP) mit der Möglichkeit von Intervention (endoskopische Papillotomie, Bürstenzytologie, Gewebsentnahme, Steinextraktion, Stenteinlage)
  • Percutane transhepatische Cholangiographie (PTC) mit der Möglichkeit der Drainageeinlage und Cholangioskopie
  • Koloskopie">Ileocoloskopie mit Interventionsmöglichkeiten bei Blutstillung, Polypenabtragung, Entlastungssondeneinlage
  • Dauerhafte Einlage von Magenernährungs- und Entlastungsonden (PEG)


Für ambulante Patientinnen und Patienten steht unsere Praxis für Innere Medizin im Medizinischen Versorgungszentrum (MZV) Walsrode mit ihren Sprechzeiten zur Verfügung.

Versorgungsschwerpunkt Palliativmedizin

Palliativmedizin beinhaltet die ganzheitliche Betreuung der Menschen mit weit fortgeschrittenen, nicht heilbaren Erkrankungen mit begrenzter Lebenserwartung.

Hier finden Sie ausführliche Informationen zu unserem Leistungsspektrum im Bereich der Palliativmedizin.

Exzellente Darmchirurgie am Heidekreis-Klinikum

Wir begrüßen Sie ganz herzlich auf unserer Webseite. Wir möchten Sie nachfolgend umfassend über Darmkrebs informieren.

Die exzellente Darmchirurgie am Heidekreis-Klinikum am Standort Walsrode ...
... fungiert als Ärztenetzwerk, das sich zum Ziel gesetzt hat, die Behandlung von Darmkrebserkrankungen nach den Vorgaben der Deutschen Krebsgesellschaft zu gestalten. Aus diesem Grund planen wir die Zertifizierung als Darmkrebszentrum durch die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG).

Alle Behandlungspartner haben sich verpflichtet, den hohen Anforderungen der DKG zu entsprechen. Das Heidekreis-Klinikum möchte als gemeinnützige Einrichtung des Landkreises sicherstellen, dass das aktuell verfügbare Wissen in der Humanmedizin betroffene Patienten unseres Einzugsgebietes in vollem Umfang erreicht.

Mit freundlichem Gruß


Prof. Dr. med. Frank Schmitz
Chefarzt Gastroenterologie & Innere Medizin Walsrode

Ihr Aufenthalt auf der Station

Auf den Stationen B4 und B2 am Standort Walsrode des Heidekreis-Klinikums werden Patientinnen und Patienten mit gastroenterologischen sowie internistischen Krankheitsbildern behandelt.

Die Stationen B4 und B2 verfügen über jeweils 35 Betten, auf der B4 gibt es außerdem Belegbetten für Patientinnen und Patienten der HNO.

Auf der B2 gibt es 10 chirurgische/IVS Betten und 25 internistische Betten. Beide Stationen haben jeweils Dreibettzimmer, Zweibettzimmer und Einbettzimmer. Je nach Zimmer sind Badezimmer oder WCs integriert. Auf der Station befinden sich zusätzlich große Badezimmer mit insgesamt zwei barrierefreien sowie drei weiteren Duschen.

Für Patientinnen und Patienten sowie ihre Besucher gibt es einen Aufenthaltsraum, an den zudem eine Terrasse/Balkon angeschlossen ist.

Weitere Informationen rund um Ihren Aufenthalt im Heidekreis-Klinikum sowie eine hilfreiche Checkliste finden Sie hier.

Die Stationen B4 und B2 betreuen schwerpunktmäßig Patientinnen und Patienten mit internistischen sowie gastroenterologischen Erkrankungen.

Das Team der Stationen besteht aus Krankenpflegerinnen und -pflegern, Stations- und Pflegehilfen und Krankenpflegehelferinnen und -helfern, darunter zusätzlich ausgebildete Diabetesexpertinnen und -experten, sowie auch Stationssekretärinnen. Ihre pflegerische Tätigkeit findet in der Bereichspflege statt.

Die Patientinnen und Patienten werden täglich mit drei Mahlzeiten versorgt:

  • Frühstück ab 08:00 Uhr
  • Mittagessen ab 12:00 Uhr
  • Abendessen ab 17:30 oder 18:00 Uhr

Bitte bestimmen Sie im Familienkreis einen Ansprechpartner, den wir mit Informationen versorgen und der diese an andere Angehörige weitergibt. Betreuer aus der Familie und andere betreuende Personen der Patientin oder des Patienten sollten außerdem gut zu erreichen sein. Besonders für demente oder verwirrte Patientinnen und Patienten ist die Begleitung durch einen Angehörigen eine große Hilfe und Stütze.

Um den stationären Aufenthalt so reibungslos wie möglich gestalten zu können, sollten Patientinnen und Patienten ausreichend Wäsche bei sich haben.

Besuche sind auf beiden Stationen den ganzen Tag über bis 20 Uhr möglich. Dabei bitten wir Angehörige und Besucher jedoch, sich in der Mittagszeit zwischen 12 und 14 Uhr weitestgehend ruhig zu verhalten.

Die HNO-Visite findet täglich ab 7:30 Uhr statt. Jeden Dienstag und Donnerstag finden zudem die Konsiluntersuchungen der HNO-Ärzte statt.

Ihre Ansprechpartnerin:
Station B4 und B2, Innere Medizin
Petra Dierking
Stationsleitung
Telefon: B4: 05161 602-1742
Telefon: B2: 05161 602-1722

Unser Team

Prof. Dr. med. Frank Schmitz

Prof. Dr. med. Frank Schmitz

Ärztlicher Direktor
Chefarzt der Gastroenterologie und Inneren Medizin Walsrode
Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie
Zusatzqualifikationen: Palliativmedizin, Medikamentöse Tumortherapie, Diabetologie, Infektiologie, Intensivmedizin und Labormedizin

Kerstin Hoops

Kerstin Hoops

Sekretariat
Telefon: 05161 602-1421

Dr. med. Roland Heitmann

Dr. med. Roland Heitmann

Ärztlicher Leiter Palliativmedizin
Leitender Oberarzt
Facharzt für Innere Medizin, Palliativmedizin

Dr. med. Detlev Brinkmann

Dr. med. Detlev Brinkmann

Leitender Oberarzt
Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie

Dr. med. Petrit Mirena

Dr. med. Petrit Mirena

Oberarzt
Facharzt für Innere Medizin

Dr. med. Henning Möller-Hartmann, MSc

Dr. med. Henning Möller-Hartmann, MSc

Oberarzt
Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie
Facharzt für Innere Medizin und SP Gesamte Innere Medizin
Zusatzqualifikationen: Psychotherapie, Notfallmedizin, FK Labormedizin, FK Internistische Röntgendiagnostik

Dr. Dr. med. Ineke Stolze

Dr. Dr. med. Ineke Stolze

Oberärztin
Facharzt für Innere Medizin, Notfallmedizin

Dr. med. Florian Zwickler

Dr. med. Florian Zwickler

Oberarzt
Facharzt für Innere Medizin

Wir sind zertifiziert:

Zertifikat
Zertifikat
Zertifikat
Zertifikat
Zertifikat
powered by webEdition CMS