Menu

Akademisches Lehrkrankenhaus
der Universität Hamburg

Standort F4 ist für die Bewohner des nördlichen Landkreises auch gut erreichbar

Dienstag, 30. Juni 2020

Bei der Standortwahl für ein neues Gesamtklinikum wurden alle Standortoptionen nach den gleichen Kriterien untersucht. Eine zusätzliche Analyse der Anfahrtswege aus den nördlichen Städten und Gemeinden zeigt, dass zwischen dem Standort D4 und F4 maximal drei Minuten Fahrtzeit liegen.

Die Fahrtzeitenberechnung von trinovis basiert auf einem Modell, welches auch für Navigationssysteme verwendet wird. Es ist ein stabiles, belastetes Fahrzeitenmodell mit festen Referenzprofilen je Straßentyp von schnell, mittel und langsam – tageszeiten- und saisonunabhängig, jährlich aktualisiert. Es wird immer die schnellste Route zum Klinikstandort gewählt. So hat sich auch gezeigt, dass F4 im Vergleich mit den Krankenhäusern der Nachbarkreise immer noch am schnellsten erreichbar ist.

Wir möchten keine Gewinne mit Ihrer Gesundheit erzielen, aber wir möchten mit unserem Budget auskommen und den aktuell hohen Zuschussbedarf erheblich senken. Die umfangreichen und neutralen Analysen von trinovis haben ergeben, dass die größtmögliche Chance für ein auskömmliches Gesamtklinikum am Standort F4 zu erwarten ist.

Als ein Gesamtklinikum im Heidekreis werden wir neue Wege gehen und alle medizinischen Kompetenzen zukünftig unter einem Dach bündeln: EIN Heidekreis – EIN Gesamtklinikum – gut erreichbar für alle Bewohner des Heidekreises.

Beim Anklicken dieser Stichwörter finden Sie weitere Informationen zum Thema: