Menu

Akademisches Lehrkrankenhaus
der Universität Hamburg

Weiterbildungsassistenten (m/w/d) oder einen Facharzt (m/w/d) für Chirurgie oder Viszeralchirurgie (ggf. zur Weiterbildung Viszeralchirurgie)

Wir suchen zum 01.09.2020 oder später für unsere Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Krankenhaus Walsrode einen Weiterbildungsassistenten (m/w/d) oder einen Facharzt (m/w/d) für Chirurgie oder Viszeralchirurgie (ggf. zur Weiterbildung Viszeralchirurgie) in Vollzeit oder Teilzeit.

Die Heidekreis-Klinikum gGmbH verfügt über zwei Krankenhäuser an den Standorten Soltau und Walsrode mit
399 Planbetten in den Bereichen Chirurgie, Innere Medizin, Geburtshilfe/Gynäkologie, Psychiatrie, Pädiatrie,
Anästhesie/Intensivmedizin sowie der Belegabteilung HNO.

Die Viszeralchirurgie verfügt über 45 Planbetten, inkl. 3 Intensivbetten, 6 interdisziplinären Abklärungsbetten,
welche gemeinsam mit der Abteilung für Gastroenterologie geführt werden. Es werden pro Jahr 2.200 Opera-tionen aller Schweregrade aus dem Bereich der Allgemein- und Viszeralchirurgie durchgeführt, wobei ein Schwerpunkt in der onkologischen Chirurgie angesiedelt ist. Es besteht eine Zulassung zur ASV für gastro-intestinale Tumoren. Eine Zertifizierung als MIC-Zentrum besteht. Eine DEGUM-zertifizierte Sonographieweiter-bildung (inkl. KM-Sonographie, Endosonographie, intraoperativer Sonographie) wird angeboten. Seit November 2019 ist die Fachabteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie zertifiziertes Kompetenzzentrum der Deutschen Herniengesellschaft für Hernienchiururgie. Die Weiterbildungsermächtigungen Common Trunk (2 Jahre), Viszeralchirurgie (4 Jahre), Spezielle Viszeralchirurgie (18 Monate) und Proktologie liegen vor. Die Weiterbildungsmöglichkeit für Allgemeinchirurgie besteht ebenfalls. Der Stellenschlüssel beträgt 1-5-7.

Wir bieten Ihnen eine strukturierte und durchdachte Weiterbildung mit eigenem Einarbeitungskonzept. Sie erleben eine verantwortungsvolle, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit. Sie werden durch einen eigenen Mentor unterstützt. Frühzeitig werden wir Sie in das OP-Programm mit einbeziehen und Sie werden entsprechend Ihrer Weiterbildung regelmäßig selbst operieren.
Im Rahmen der Dienstgestaltung erfolgen Einsätze in der interdisziplinären Zentralen Notaufnahme, wo sich das gesamte chirurgische Behandlungsspektrum abbildet. An der Behandlung von potenziell schwerverletzten Personen sind Sie im Schockraum mit beteiligt und werden gesondert im Team ausgebildet. Sie werden bei Routinearbeiten wie z.B. Blutabnahmen, Arztbriefschreibung und Kodierung von anderen Berufsgruppen unterstützt. Aktuell gibt es keine 24-h- Dienste.
Die Vergütung erfolgt nach dem TV- Ärzte/VKA.

 

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen der Chefarzt der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie Herr Dr. med. Carsten Nix und der Leitende Oberarzt Herr Oliver Schwarz unter Telefon 05161 602-1411 zur Verfügung.

Weiterführende Links: