Menu

Akademisches Lehrkrankenhaus
der Universität Hamburg

Lob- und Beschwerdemanagement im Heidekreis-Klinikum

Beschwerden von Patientinnen und Patienten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Zuweisern begleiten unsere medizinische und pflegerische Berufsausübung. Eine strukturierte Aufarbeitung von unerwünschten Ereignissen lässt uns Verbesserungsmöglichkeiten verwirklichen. Unerwünschte Ereignisse bei diagnostischen und therapeutischen Maßnahmenen werden in den internen Mortalitäts- und Morbiditätskonferenzen in den Fachabteilungen (M&M-Konferenzen) bearbeitet.

Zum Bereich der klinischen Qualitätsentwicklung im Heidekreis-Klinikum gehört seit dem Jahr 2014 das Lob-und Beschwerdemanagement (LBM), welches mit zwei Mitarbeiterinnen besetzt ist. Patientinnen und Patienten sowie Angehörige werden im Rahmen eines gemeinsamen Dialoges einbezogen. Im Heidekreis-Klinikum sind zwei Mitarbeiterinnen für die organisatorische Umsetzung am Standort Soltau und Walsrode eingesetzt.

Das LBM arbeitet als Stabsstelle der Geschäftsführung unabhängig und neutral. Die direkte Anbindung an die Geschäftsführung sorgt für ein hohes Maß an Transparenz und kurze Wege.

Der Zuständigkeitsbereich des LBM umfasst alle im Klinikum befindlichen Einrichtungen. Transparenz und Wertschätzung sind für uns auf allen Ebenen eine unabdingbare Arbeitsgrundlage. Das LBM fungiert als Mittlerin zwischen den Beschwerdeführern und den internen Ansprechpartnern. Besonderer Wert wird auf eine direkte Kommunikation untereinander gelegt.

Ziel ist die Förderung einer positiven Fehlerkultur durch Lernen aus Fehlern. Patientinnen und Patienten, deren Angehörige, Besucher, Ärztinnen und Ärzte, Sozialleistungsträger sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben die Möglichkeit, uns dabei zu unterstützen, indem sie Lob, Beschwerden, Anregungen und Anfragen an das Lob-und Beschwerdemanagement übermitteln. Dazu haben wir eine strukturierte Arbeitsweise entwickelt:

  • Wir sind über das Internet, telefonisch und persönlich erreichbar.
  • Wir arbeiten zügig. Eingehende Meldungen werden in der Regel innerhalb einer Woche beantwortet.
  • Wir stellen Transparenz her, indem wir offen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kommunizieren.
  • Wir arbeiten verantwortungsbewusst und unabhängig. Alle Gespräche und Meldungen werden vertraulich in einem geschützten Rahmen behandelt.
  • Wir erhalten derzeit ca. 170 Meldungen pro Quartal, bestehend aus Lob, Beschwerden, Verbesserungsvorschlägen, Anregungen und unerwünschten Ereignissen.
    Nutzen Sie hierzu folgende Online-Formulare:
    Patienten-Online-Formular Ärzte-Online-Formular

Beim Anklicken dieser Stichwörter finden Sie weitere Informationen zum Thema:

Lob- und Beschwerdemanagement Soltau

Lob- und Beschwerdemanagement Soltau

Dagmar Simons
Oeninger Weg 30
29614 Soltau
Raum: 0.372

Tel.: 05161 602-3266
Fax: 05161 602-3282
beschwerdemanagement@heidekreis-klinikum.de

Lob- und Beschwerdemanagement Walsrode

Lob- und Beschwerdemanagement Walsrode

Petra Hieckmann
Robert-Koch-Straße 4
29664 Walsrode
Raum: 1.401

Tel.: 05161 602-1266
Fax: 05161 602-1288
beschwerdemanagement@heidekreis-klinikum.de